Logo RoKaWe Wedekind - rohrreinigung in Recklinghausen

Tipps: Verstopfung beseitigen

Wer kennt es nicht? Der Abfluss gluckert schon wieder und das Wasser will auch nicht richtig ablaufen. Fast jedem Haushalt in Deutschland ist dieses Problem bekannt.
Wir wollen Ihnen heute Methoden zeigen wie Sie selber Ihren Abfluss frei bekommen. Denn auch ohne Chemie oder einen Profihandwerker lässt sich ein verstopfter Abfluss reinigen.

Simple Rohrreinigung für Zuhause

Zuerst einmal sollten Sie sich ein Paar Handschuhe anziehen und den gröbsten Schmutz aus dem Ablaufsieb des Waschbeckens beseitigen. Es könnten sich hier schon einige Haare oder andere Produkte verhakt haben.
Anschließen nehmen Sie sich Essig und erwärmen diesen. In den erwärmten Essig geben Sie Backpulver hinein; vier bis fünf Esslöffel sollten dabei genügen. Ihren selbst gemixten Abflussreiniger schütten Sie dann in Ihren Abfluss, decken ihn mit einem Tuch ab und warten 30 Minuten. Wenn Sie etwas Sprudeln hören, macht Ihr Reiniger gerade seine Arbeit. Nach Ablauf der Zeit schütten Sie heißes Wasser in den Abfluss nach. Ihr Abfluss sollte nun wieder frei sein!

Den Schmutz in Ihrem Abfluss können Sie ebenfalls mittels eines Pömpels lockern. Diesen setzen Sie mittig auf Ihren Abfluss und drücken die Saugglocke nach unten. Andere Öffnungen des Abflusses sollten mittels eines Tuches abgedeckt werden. Anschließend pumpen Sie mit dem Pömpel und spülen mit Wasser nach um zu überprüfen, ob der Abfluss nun wieder frei ist.

Ein weiteres Werkzeug zur Lösung von Verstopfungen ist die Rohrspirale, die Sie in jedem Baumarkt erhalten. Dabei wird die Spirale in den Abfluss eingeführt und mittels einer Kurbel Druck auf die Verstopfung ausgeübt. Bei zu starkem Widerstand empfiehlt es sich die Spirale ein Stück zurückzuziehen und mit leichtem Druck wieder in den Abfluss hineinzuschieben.

Sollten unsere Tipps Ihnen nicht helfen, beauftragen Sie einen Fachmann!